Die besten Navis

Wir haben gewählt! Hier findest du alle besten Navis auf einen Blick!

Garmin nüvi 3597LMT ist das beste Navigationsgerät inklusive lebenslanges Kartenupdate!

Das Garmin nüvi 3597LMT Navigationsgerät ist mit einem 5 Zoll Touchscreen aus Echtglas, Bluetooth, Sprachsteuerung und einem Smartphone Link ausgestattet. Außerdem liefert das Navi Kartenmaterial für 45 Länder in Europa mit einem lebenslangen Update der Strecken. Die Kreuzungsansichten sind durch den PhotoReal 3D Effekt besonders realistisch. Verkehrsinformationen und alternative Routen werden live eingeblendet. Das Navi ist mit einer Magnethalterung und Micro SD Kartenslot ausgestattet.

Mit dem Garmin nüvi 3597LMT Navigationsgerät stellt der Hersteller ein realistisches Gerät bereit, das unserer Meinung nach dank 3D PhotoReal Technologie und genauer Schilderanzeige die besten und genauesten Angaben zu einzelnen Strecken und Verkehrsinformationen macht.

Aktuelles Angebot bei Amazon: 250,00 €
Bewertung: Garmin nüvi 3597LMT EU Navigationsgerät (12,7 cm (5 Zoll) Touch-Display, Kartenmaterial 45 Länder Europas, Gesamteuropa, Kartenupdate, TMC Pro) hat 3.5 Sterne

TomTom XXL IQ Routes Classic ist das Navigationsgerät mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis!

Das TomTom XXL IQ Routes Classic Navigationsgerät ist mit einem 5 Zoll Touchscreen und einer EasyPort Halterung ausgestattet. Gespeichert sind Karten von Deutschland und Zentraleuropa mit insgesamt 19 Ländern. Der integrierte Fahrspurassistent dient zusätzlich zur Streckenanzeige und Ansage der besseren Übersichtlichkeit. Die Technologie IQ Routes berechnet die schnellste Strecke je nach Tageszeit. Ein TMC Empfänger empfängt die aktuellen Verkehrsinformationen.

Der Hersteller TomTom bietet mit dem TomTom XXL IQ Routes Classic Navigationsgerät ein klassisches, handliches Navi mit extragroßem Display, das unserer Ansicht nach das beste Gerät ist, wenn man auf der Suche nach einem der preiswertesten Navigationsgeräte für Deutschland und Zentraleuropa ist.

Aktuelles Angebot bei Amazon: 399,00 €
Bewertung: TomTom XXL IQ Routes Classic Central Europe Traffic Navigationssystem (12,7 cm (5 Zoll) Display, 19 Länderkarten, Fahrspurassistent) hat 3.9 Sterne

Sich mit dem eigenen Auto zu verfahren, ist durch die neusten Navigationstechniken in der Tat schwierig geworden. Auch der traditionelle Autoatlas gehört längst nicht mehr zur Standardausrüstung im Handschuhfach. Stattdessen zieren kleine Navigationssysteme die Armaturen der heutigen Fahrzeuge. Doch längst nicht mehr ist Navigationssystem gleich Navigationssystem. Die unterschiedlichen Modelle und Ausführungen diverser Hersteller machen es den Kunden nicht einfach, das individuell am besten geeignete Gerät für die persönlichen Ansprüche zu finden.

Gibt es ein bestes Navigationsgerät?
Trotz objektiver Testverfahren ist es nicht einfach, einen Sieger unter den besten Navis auszumachen. Dies liegt vor allem daran, dass die Auswahl des besten Navis immer an die individuellen Bedürfnisse des Autofahrers gekoppelt ist. Autofahrer, die auch beruflich oft mit dem eigenen Fahrzeug unbekannte Strecken fahren müssen, besitzen in vielen Fällen ein bereits eingebautes Navigationssystem. Hierbei handelt es sich in der Regel um Eigenmarken der jeweiligen Automobilhersteller. Um neuste Geräte untereinander vergleichen zu können, soll an dieser Stelle ausschließlich von den mobilen nachrüstbaren Geräten die Rede sein. Gute Navis zeigen sich vor allem dadurch aus, dass das Update des Kartenmaterials kostenlos ist. Meist handelt es sich um ein Abonnement, das auf eine bestimmte Zeit befristet ist und mit dem Kauf der Hardware beginnt. Nach Ablauf dieser Zeit kostet ein jedes weitere Kartenupdate bares Geld. In diesem Punkt unterschieden sich gute Navis von weniger guten Geräten. Die besten Navis bieten Kartenupdates auf Lebenszeit kostenlos. Dieser Vorteil rechtfertigt dann jedoch den höheren Anschaffungspreis dieser Geräte. Vor allem Autofahrer, die das Navigationssystem nicht nur für die einmal im Jahr anstehende Urlaubsreise benötigen, sondern regelmäßig auf die Technik angewiesen sind, sollten auf bestimmte Ausstattungsmerkmale Wert legen: Die neusten und besten Navis warnen schon im Voraus vor gerade entstehenden Staus und suchen nach geeigneten Umfahrungsmöglichkeiten bei Baustellen Unfällen. Diese technischen Lösungen erweisen sich im Alltag als äußerst nützlich und können die Fahrzeit erheblich verkürzen.

Open Street Map – bald die Basis der besten Navis?
Während viele Hersteller eigenes Kartenmaterial betreiben und keine Kosten scheuen, dieses stetig aktuell zu halten, gibt es eine weitere große Konkurrenz, dessen Potential in letzten Jahren sehr deutlich geworden ist: Die Open Street Map. Das Prinzip dieses Kartenmaterials ist eben so einfach wie genial: Ähnlich wie z.B. die Internetenzyklopädie Wikipedia ist auch die Open Street Map ein Projekt an denen viele Tausende Nutzer mitarbeiten. Neue Straßen, aktuelle Radarkontrollen und auch Baustellen werden von den Nutzern in der Karte vermerkt. Es handelt sich somit also um eine Karte von allen für alle. Das Gute: Das Kartenmaterial ist stets aktuell und kostenlos verfügbar – zum Ärgernis der großen Navigationssystem-Hersteller. Das Kartenmaterial kann schon heute kostenlos auf die aktuellen Smartphones und Tablets heruntergeladen werden. Die Funktionsweise der Navigation ist der der traditionellen Navis zum Verwechseln ähnlich. Die Idee der Open Street Maps wird die Entwicklung der besten Navis auch in Zukunft ganz sicher nicht unwesentlich beeinflussen und zum Maßstab neuer Kartendatensätze werden. Auch die Produkte der namhaften Hersteller könnten dann in Zukunft mit diesem Kartenmaterial ausgestattet sein.