Die besten Staubsauger

Wir haben gewählt! Hier findest du alle besten Staubsauger auf einen Blick!

Dyson DC29 Origin dB ist der beste Staubsauger und benötigt keinen Beutel!

Der Dyson DC29 Origin dB Staubsauger funktioniert mit einer Filterung durch Zentrifugalkräfte und verzichtet auf Beutel und Filter. Folglich entstehen keine Kosten durch den Nachkauf und die Umwelt wird geschont. Der Motor ist schallgedämpft, die Bodendüse kann umgeschaltet werden, sodass sowohl auf Teppichen, als auch auf harten Böden gesaugt werden kann. Auch das leichte Teleskoprohr kann verstellt werden. Der Behälter des Dyson DC29 Origin dB Staubsaugers hat ein Volumen von 2 Litern.

Mit dem Dyson DC29 Origin dB hat die Firma Dyson nicht nur einen Staubsauger mit sehr guter Filtration, sondern den besten Staubsauger für ein kostensparendes und umweltbewusstes Saugen mit der bewährten Root Cyclone Technologie auf den Markt gebracht.

Aktuelles Angebot bei Amazon: --- €
Bewertung: Dyson DC29 Origin dB Staubsauger (beutellos, 1400 W, 2 L Behältervolumen) Moulded Yellow hat 4.4 Sterne

Siemens VS06G2410 ist der Staubsauger mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis und starker Leistung!

Der Siemens VS06G2410 Bodenstaubsauger ist mit einem zweiteiligen Zubehör ausgestattet, das bereits integriert ist. Eine Fugendüse kümmert sich um schwer zu erreichende Stellen, während die Polsterdüse zuverlässig Sofas und Kissen von Schmutz befreit. Als Filterstufe nutzt der Siemens VS06G2410 Microfilter. Ein besonderer Zusatz ist das acht Meter lange Stromkabel, das ein bequemes Saugen ohne ständiges Umstecken ermöglicht.

Unserer Meinung nach bietet Siemens mit dem hochwertig verarbeiteten Siemens VS06G2410 Bodenstaubsauger eines der besten Staubsaugermodelle an, die um die 100 Euro erhältlich sind. Die Saugleistung ist stark und der kleine Staubsauger mit dem langen Stromkabel handlich zu bedienen.

Aktuelles Angebot bei Amazon: --- €
Bewertung: Siemens VS06G2410 Bodenstaubsauger synchropower power edition ( 2400 Watt, 4 L, 2-teiliges Zubehör) schwarz hat 4.2 Sterne

Welchen Staubsauger brauchst Du?

Bei der Vielfalt der auf dem Markt befindlichen besten Staubsauger muss jeder für sich zuerst einmal klären, was soll mein Staubsauger alles können, wie groß ist meine zu saugende Fläche, habe ich Treppenstufen zu überwinden und wie viele unterschiedliche Bodenbeläge habe ich, die welches Zubehör benötigen?

Wie wandelbar soll Dein Staubsauger sein?

In einer kleinen Wohnung mit nur einer Teppichflorhöhe brauchst Du sicherlich keinen großen Staubsaugerschlitten, der sich hinter jedem Möbelstück verklemmt, schwer durch die freien Flächen zu führen ist und anschließend sperrig weggeräumt werden muss. Hier reicht ein kleiner Sauger, der aber zur besonderen Beweglichkeit die Laufräder um 360 ° drehbar hat oder dessen Saugschlauch komplett um sich drehbar gelagert ist. Die Saugdüse sollte auf jeden Fall umschaltbar sein von Teppichbelag auf Steinzeug- oder Parkettboden, was durch eine herausklappbare Borstenreihe erfolgt. In dem kleinen der besten Staubsauger ist in der Regel kein Platz für Sonderzubehör (Fugendüse, Polsterdüse u. dgl. mehr), gebraucht wird dieses jedoch häufiger als Du denkst. Ist es also in der Verpackungseinheit dabei, gehört es nicht so weit weggeräumt. Die Saugleistung sollte nach Möglichkeit variabel sein, da festgetretener Schmutz im Teppich schwerer zu entfernen ist als Staub oder Haare z. B. im Badezimmer. Hat der Führungsgriff noch eine Luftöffnung, kann hier die Saugleistung so weit reduziert werden, dass der kleine Badteppich auf glatten Fliesen gesaugt wird ohne ihn durch „Fußakkrobatik“ am Verrutschen zu hindern.

Was können die Großen der besten Staubsauger?

Abgesehen von der hohen Saugleistung (variabel bis ca. 1600 Watt), dem größeren Volumen der Staubsaugerbeutel und dem entsprechenden Arbeitsradius findest Du bei den großen Saugern viele Dinge, die diese Hausarbeit deutlich erleichtern. So ist in der Regel das Saugrohr stufenlos höhenverstellbar, so dass unterschiedliche große Personen das Gerät rückenschonend bedienen können. Sollte der Sauger über mehrere Etagen genutzt werden oder später aufrecht stehend weggeräumt werden, ist es eine Erleichterung, wenn das Saugrohr komplett mit Schlauch über eine Arretierung am Schlitten befestigt werden kann. Die Laufräder sorgen für wendiges und leichtes Hinterherlaufen. Das dazu passende Zubehör ist nach Möglichkeit am oder im Sauger untergracht und somit schnell zur Hand. Zum schonenden Umgang mit Möbeln oder Fußböden sollten die Laufräder und der Saugschlitten eine Gummilitze aufweisen. Selbstverständlich gehört es sich auch bei den besten Staubsaugern, dass die vorne angesaugte verschmutzte Luft gereinigt wieder ausgeblasen werden kann. Hierfür sorgen Micro- und Motorschutzfilter, die in regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden. Dies ist vor allen Dingen ein positiver Aspekt für Allergiker jeder Art.